Die ARGE Tauchen Österreich ersucht während des Corona bedingten Ausnahmezustandes alle Zusatzrisiken zu vermeiden. Dazu zählt jedenfalls auch die Ausübung jeglicher Risikosportarten wie eben auch das Tauchen. (Ebenso wie z.B. Rennrad-, Motorradfahren, Mountainbiken, Bergsteigen, Klettern und vieles derartiges mehr).

Erfahrungsgemäß geht jeder davon aus, dass ihm nichts passieren wird. Ich bin überzeugt, dass kaum ein Verunfallter zuvor damit gerechnet hat, dass ihm etwas zustoßen könnte. Tauchen in jeder Form zählt zweifelsfrei zu den Risikosportarten. Daher sind ja auch sehr viele von uns ebenso sinnvoller wie dankenswerter Weise bei DAN, Aquamed und sonst eventuell vergleichbaren Organisationen für eben dieses uns bewusste Zusatzrisiko Tauchen versichert.

Ohne Zweifel befindet sich unser gesamtes Gesundheitssystem in einer noch nie dagewesenen Be- und Überlastungssituation. Jeder vermeidbare Notfall würde für die ohnedies unter schwierigsten Bedingungen arbeitenden Kräfte einerseits, aber auch für die hilfsbedürftig Erkrankten eine absolut unzumutbare Belastung darstellen. 

Daher beachte bitte die Vorgaben unserer wie ich meine hervorragend arbeitenden Regierung und verzichte während dieser Ausnahmezeit auch auf das Tauchen!

Andreas Pacher, Obmann der ARGE Tauchen Österreich am 21.3.2020

Der Grundlsee

Der GrundlseeDer wunderschön gelegene Grundlsee ist für seine meist ausgezeichnete Sichtweite und seinen Fischreichtum bekannt. Der von Gössl zu Fuß leicht erreichbare Toplitzsee und die idyllische Bootsfahrt zum dahinter gelegenen Kammersee mit dem Traunursprung sind auch einen Ausflug wert.

 

Tauchzonen

Canyons: Ca. 1 km nach dem Gasthaus Post ist linksseitig unterhalb des Erholungsheims der Österreichischen Post ein geschotterter Parkplatz. Im Bereich von 5 bis 10 Metern Tiefe beginnen die Canyons, die bis in große Tiefe reichen.

Dalkhe: Ca. 300 m nach dem Surfplatz (Autobushaltestelle) in Richtung Gössl liegen neben der Straße eine Grünanlage und ein kleiner Parkplatz. Die Einstiegsstelle in den See befindet sich neben einer Hecke der Villa Dalkhe. Unmittelbar an der Einstiegsstelle liegt in 5 Metern ein versunkenes Floß.

Laichschutzsperre von 15.9. bis 31.12.

Zimitzbach: Nach dem Gasthaus Ladner bei km 9,0 befindet sich ein Parkplatz. Umziehmöglichkeit und Einstiegsstelle bei den Forsthütten neben dem Zimitzbach. Hier findet man bis in 30 Meter Tiefe zahlreiche versunkene Bäume sowie viele Fische.

Laichschutzsperre von 15.9. bis 31.12.

Gössler Bucht: Bei km 13,0 findet man direkt bei einem kleinen Parkplatz die Einstiegsstelle. Unweit des Einstiegs beginnt in 7 Meter Tiefe ein Felsen, der bis in 19 Meter Tiefe reicht. Auf diesem Felsen befindet sich eine Kuppel, die 5 Tauchern Platz bietet. Unterhalb des Felsens bilden verschiedene Krater eine “Mondlandschaft”, aus denen vereinzelt Quellen sprudeln.

Rostiger Anker: Bekanntester Tauchplatz beim Gasthof “Rostiger Anker” mit 5 Ausbildungsplattformen.

Badestrand: Südlich des Gasthauses “Rostiger Anker” befindet sich ein Badeplatz, von dem aus man in den interessanten Mündungsbereich des Toplitzbaches und des Stimitzbaches tauchen kann.

Laichschutzsperre von 15.9. bis 31.12.

Tauchzeiten: ganzjährig von 08.00-17.00 Uhr (Sommerzeit 09.00-18.00 Uhr) Nacht- und Eistauchen ist nur im Rahmen der örtlichen Tauchbasis zulässig.

Grundlsee

TOURISMUSVERBAND AUSSEERLAND - SALZKAMMERGUT
Informationsbüro Grundlsee
Mosern 25, A- 8993 Grundlsee
Tel: +43/(0)3622/8666
Fax: +43/(0)3622/8666-4
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.ausseerland.at oder www.grundlsee.at